SEG–Sauenkonzept

Die Jungsauen von heute sind die Hochleistungstiere von Morgen. Darum ist eine richtige Ernährung in dieser Lebensphase der Sauen der Grundstein für den Betriebserfolg.

Drei Schlüsselbereiche der Zuchtsau

Die drei entscheidenden Schlüsselbereiche bei der Zuchtsau

SEG Zucht tragend/säugend

Bedarfsorientierte Mineralstoffversorgung in der Tragezeit, hohe Mobilisierungsbereitschaft zur Geburt, effektive MMA-Prophylaxe mit dem SEG Sauen-Immuno Aktiv Konzept.

SEG Rohfaser

Aktives Darmflora-Management mit dem SEG Rohfasermix, für optimale Kotkonsistenz, Stabilisierung der Verdauung sowie Entlastung des Stoffwechsels.

Wasser

Ein ausreichendes, hochwertiges Tränkwasserangebot ist entscheidend für die Leistung und Gesundheit der Sau.

Das SEG–Sauenkonzept gewährleistet eine sichere Tragezeit mit großen Würfen, bietet Helfer für eine problemlose Geburt und fördert die Milchbildung während der Säugezeit. Die Rundumversorgung für moderne Zuchtsäue.

Grafik: SEG–Sauenkonzept
Das SEG–Sauenkonzept – Rundumversorgung der modernen Zuchtsau

Leistungsphasen der Zuchtsau

  • Flushing

    Gezieltes „Nährstoff-Flushing“ unterstützt den Zyklusstart und die Fruchtbarkeitsleistung

  • Einnistung

    Differenziert restiktive Futterzuteilung reduziert die Embryonalverluste

  • Niedertragend

    BCS–orientierter Konditionsausgleich, mit besonderem Augenmerk auf die Darmgesundheit

  • Hochtragend

    Anpasung der Nährstoffversorgung an das Fötenwachstum, bei bedarfsgerechteer Mineralstoffergänzung

  • Geburtsvorbereitung

    Energiereserven erhalten, Stoffwechsel gezielt unterstützen und Verstopfungen vermeiden – für die optimale Geburt

  • Laktation

    Langsames Steigern der Futtermenge führt zu maximaler Futteraufnahme – für hohe Absetzgewichte und geringe Gewichtsveerluste der Sau